Zu den Herbstlichen Musiktagen Bad Urach 2019

Zum 39. Mal finden die Herbstlichen Musiktage in Bad Urach statt, das Festival der menschlichen Stimme.

In diesem Herbst heißt das Motto unserer Festspiele »Phänomen Zeit«.

Es ist eine unumstößliche Tatsache, dass die Zeit das Sein des Menschen bestimmt. Die Zeit bewirkt, dass es für alles und jeden einen Anfang und ein Ende gibt, dass es Langsamkeit und Geschwindigkeit gibt, sie lässt sich rhythmisieren oder sonst wie modellieren, sie ist fühlbar, sie wird sinnfällig, sie kann sich unbeliebt machen (im Wartezimmer beim Zahnarzt) oder sie verfliegt angenehm und trägt uns mit sich (bei einem unserer diesjährigen Konzerte). Was sie aber ist, die Zeit, das kann niemand abschließend bestimmen.

In der Musik spielt sie eine sehr große Rolle – die Notenwerte machen die Zeit sichtbar wie die Zeiger der Uhr. Jeder Komponist bannt mit seiner Komposition ein Stück Zeit, indem er es aus dem großen Block der Zeit herausschneidet, in Rhythmen setzt und in Klang kleidet. Jedes Musikstück kann also als ein klingendes Zeitfragment gesehen werden, das jederzeit wiederholbar ist. Diesem Phänomen wollen die diesjährigen Herbstlichen Musiktage Bad Urach nachspüren.

Große symphonische Werke, Kammermusik, Opernensembles, Werke für Chorgesang und noch mehr stehen auf unserem diesjährigen Programm und künden auf ihre jeweilige besondere Art von ihrem Wesen als klingende Zeit.

Lassen Sie sich von unserem Angebot überzeugen, das wir Ihnen in diesem Prospekt vorstellen wollen!

Übrigens: Karten zu allen Konzerten bekommen Sie jetzt auch über das GEA-Konzertbüro in Reutlingen.

Wir freuen uns schon sehr auf viele, ganz besondere musikalische Erlebnisse. Und wir freuen uns auf Sie! Herzlich willkommen zum Musikherbst in Bad Urach.

Florian Prey
Künstlerischer Leiter

Thomas Braun
Stiftungsvorstand